Birgit Bachmann in der Galerie allerArt Bludenz

In der Bludenzer Galerie Allerart verbünden sich derzeit Schmetterlinge, Bienenfresser, Fliegen, Rotfeuerfische und anderes Getier mit floralen Szenerien zu einem idyllischen Stelldichein. Doch der Schein trügt. Die poesievollen Idyllen, von der Künstlerin Birgit Bachmann mit Buntstift akribisch genau auf Transparentpapier umgesetzt, lassen den Betrachter in Wahrnehmungsfallen tappen.

Da ist beispielsweise die Arbeit „Quitten mit Bienenfresser“. Ein ungewöhnlich farbenfrohes und heiteres Bild, das in seinem ornamentalen Aufbau auf den ersten Blick eine fast schwebende, poesievolle Leichtigkeit verströmt. Bienenfresser, jene auffallend bunten und schönen Vögel mit langen, gekrümmten Schnäbeln, umschwirren einen Quittenbaum mit leuchtend gelben Früchten. Es könnte ein paradiesischer Zustand sein, wenn man nicht wüsste, dass diese unverwechselbaren Vögel auch todbringend sind. Für Hautflügler nämlich.

Lesen Sie weiter auf: kulturzeitschrift.at